Ist Propan sicher
click
close

Haben Sie Fragen zu unserem Futron-Baukasten?

Das Futron Baukastensystem MultiChillerKit ermöglicht es jedem, die passende Kälteanlage für sein Unternehmen zusammen­zu­stellen - ganz ohne Fach­kennt­nisse und zusätzliche technische Dienstleister.

Sollten Sie Fragen haben, dann rufen Sie uns an. Michael Jurianz freut sich über Ihren Anruf

Oder schreiben Sie uns. Wir sind gespannt auf Ihre Herausforderung.

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.

Bitte füllen Sie alle Felder aus

Sicherheit von Futron Kälteanlagen mit natürlichem Kältemittel

Sicherheit geht vor, insbesondere bei der Verwendung entzündlicher Stoffe. Deshalb ist ein einwandfrei funktionierendes Sicherheitssystem das A und O bei der Verwendung von Propan, Propen und Butan. Um Sicherheit zu gewährleisten, werden unsere Produkte ausschließlich von Fachpersonal mit langjähriger Erfahrung und unter hohen Qualitätsstandards hergestellt.

Außerdem verfügen all unsere Geräte über ein ATEX-Gaswarnsystem mit einem zweistufigen Gassensor, welcher Anlagenausfälle auf Grund von Fehlalarmen verhindert. Bei Überschreitung der Grenze von 800ppm (Erste Stufe) wird der Abluftventilator eingeschalten und das Gasgemisch ins Freie befördert. Durch die hohe Förderrate des Ventilators kann ein entzündliches Gemisch verhindert werden.

Sollte die Grenze bei 2500ppm überschritten werden, so wird das Gerät sofort stromlos geschalten, jedoch weiterhin durch den Gassensor überwacht und belüftet.

Vorteile des Gassystems

  • Keine Systemausfälle durch Fremdgase bei Konzentrationen unter 2500ppm
  • Automatische Absaugung von Fremdgasen
  • erhöhter Arbeitsschutz durch dauerhafte Gasüberwachung
leicht entflammbar

Kohlenwasserstoffe sind unter bestimmten Umständen und Einflüssen brennbar. Die Gefahr besteht und muss durch geeignete Sicherheitsvorkehrungen vermieden werden. Ein zündfähiges Propan-Gemisch besteht bei nur 2,12% bis 9,35% Volumenprozent in der Luft. Unterhalb dieser Grenzen ist z.B. Propan nur schwer, bzw. gar nicht entzündbar. Die Risiken während des Betriebs der Kältemaschine werden durch verlässliche Schutzvorkehrungen sicher gehandhabt.

Einschaltstufe Aktion Empfohlener Einstellwert des Gassensors
1. Ventilator fördert eventuell austretendes Kältemittel gefahrlos ins Freie und schaltet bei Unterschreitung des Einstellwerts den Ventilator wieder ab. Gerät bleibt aktiv. 800 ppm
2. Die Kältemaschine wird stromlos geschalten. Der Ventilator fördert eventuell austretendes Kältemittel gefahrenlos ins Freie. Gerät bleibt stromlos und muss manuell freigegeben werden. Der ATEX-Gassensor bleibt immer aktiv. 2500 ppm

1. Einschaltstufe

Aktion
Ventilator fördert eventuell austretendes Kältemittel gefahrlos ins Freie und schaltet bei Unterschreitung des Einstellwerts den Ventilator wieder ab. Gerät bleibt aktiv.

Empfohlener Einstellwert des Gassensors
800 ppm

 

2. Einschaltstufe

Aktion
Die Kältemaschine wird stromlos geschalten. Der Ventilator fördert eventuell austretendes Kältemittel gefahrenlos ins Freie. Gerät bleibt stromlos und muss manuell freigegeben werden. Der ATEX-Gassensor bleibt immer aktiv.

Empfohlener Einstellwert des Gassensors
2500 ppm